Korea

KOREA

Vom 16.10.2021 bis 04.09.2022 präsentiert das Keramiekmuseum Princessehof die Ausstellung  KOREA. Das Land ist bekannt für Marken wie Samsung und Kia, Kimchi und dem Oscar-prämierten Film Parasite. Für viele junge Leute ist Korea untrennbar mit K-Pop und beliebten Bands wie BTS verbunden. Das Land war dem Westen lange Zeit verschlossen und seine reiche Kultur ist noch relativ unbekannt. Keramiekmuseum Princessehof möchte dies ändern. Wir zeigen dir ein anderes Korea mit einer reichen Kultur, in welcher Keramik seit jeher eine wichtige Rolle spielte. Themen wie Esskultur, Schönheitsideale und Rituale werden anhand von Meisterwerken aus dem Koreanischen Nationalmuseum in Seoul beleuchtet, die erstmals in den Niederlanden zu sehen sein werden.

Korea ist bis heute vielen weitesgehend unbekannt. Anhand von Themen wie Esskulturen, Ritualen und Schönheitsidealen nimmt der Princessehof Besucher mit in eine reiche und uralte Kultur.

Meisterwerke aus Seoul …

Vom 16.10.2021 bis 04.09.2022 präsentiert das Keramiekmuseum Princessehof die Ausstellung  KOREA. Das Land ist bekannt für Marken wie Samsung und Kia, Kimchi und dem Oscar-prämierten Film Parasite. Für viele junge Leute ist Korea untrennbar mit K-Pop und beliebten Bands wie BTS verbunden. Das Land war dem Westen lange Zeit verschlossen und seine reiche Kultur ist noch relativ unbekannt. Keramiekmuseum Princessehof möchte dies ändern. Wir zeigen dir ein anderes Korea mit einer reichen Kultur, in welcher Keramik seit jeher eine wichtige Rolle spielte. Themen wie Esskultur, Schönheitsideale und Rituale werden anhand von Meisterwerken aus dem Koreanischen Nationalmuseum in Seoul beleuchtet, die erstmals in den Niederlanden zu sehen sein werden.

Korea ist bis heute vielen weitesgehend unbekannt. Anhand von Themen wie Esskulturen, Ritualen und Schönheitsidealen nimmt der Princessehof Besucher mit in eine reiche und uralte Kultur.

Meisterwerke aus Seoul 

Vom bezaubernden Seladon aus der Goryeo-Dynastie (918-1392) bis zum reinweißen Porzellan aus der Joseon-Zeit (1392-1897). Hunderte Meisterwerke aus dem Koreanischen Nationalmuseum (NMK) in Seoul, kombiniert mit einer eigenen Sammlung und ergänzt durch Leihgaben des Museums für Ethnologie in Leiden und des Gugak National Center in Seoul, bilden die Grundlage für die Ausstellung. Darüber hinaus zeigen zeitgenössische koreanische Künstler wie Juree Kim und Kyung-Jun Cho, dass Keramik noch immer eine wichtige Rolle in der koreanischen Gesellschaft spielt.

Seladon-Schminkkästen, Goryeo-Dynastie (918-1392), Steingut, d. 17,5 cm (Rundbox), Koreanisches Nationalmuseum, Bongwan14858

Resonanzgruppe

Für die Zusammenstellung der Ausstellung arbeitet der Princessehof mit einer Resonanzgruppe bestehend aus niederländischen Koreanern und Korea-Spezialisten zusammen. Ende 2020 hat das Museum einen Aufruf zur Aufnahme von Mitgliedern mit koreanischem Hintergrund veröffentlicht. Für die Resonanzgruppe suchte der Princessehof ein vielfältiges Gremium, in dem unterschiedliche Altersgruppen, Berufsgruppen und Hintergründe vertreten sind. Überraschend viele Bewerbungen gingen ein, aus denen schließlich nach sorgfältiger Auswahl eine Gruppe von elf Teilnehmern ausgewählt wurde.

Mit einer Blog-Reihe eröffnen wir den Blick hinter die Kulissen, auf den Entstehungsprozess der Ausstellung. Jeden Monat stellen wir jemanden vor, der zur Realisierung beiträgt. Kuratorin und Dreh- und Angelpunkt der Ausstellung Eline van den Berg macht den Auftakt.

Veröffentlichung

Zur Ausstellung erscheint eine reich bebilderte zweisprachige Publikation. Hee-Jeong Kim, Kuratorin am NMK, führt Sie ein in die koreanische Geschichte und die Rolle der Keramik. Kuratorin Eline van den Berg erläutert anhand verschiedener Themen eine Auswahl von Objekten, die tiefer in die verschiedenen Aspekte der koreanischen Kultur eintauchen.

Großen Dank an die Botschaft der Republik Korea, das Nationalmuseum von Korea, das Gugak Centre, das Museum für Ethnologie und Peter van Kinderen

Diese Ausstellung wird ermöglicht durch den Mondriaan Fonds, die Korea Foundation, den Prins Bernhard Cultuurfonds und seinen Fonds Angela E und den Verein der Freunde Keramiekmuseum Princessehof

Partner des Princessehofs: Ottema-Kingma Foundation, Verein der Freunde Keramiekmuseum Princessehof und Club Céramique

Keramiekmuseum Princessehof wird vom Ministerium für Bildung, Kultur und Wissenschaft und der Gemeinde Leeuwarden mitfinanziert

Wann

  • jeden Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag, Samstag und Sonntag bis zum 4. September 2022von 11:00 bis 17:00

Hier schon mal ein Vorgeschmack

Kontakt

Adresse:
Grote Kerkstraat 11
8911DZ Leeuwarden
Route planen
Entfernung:

Hotspot