“Kroontjesbunker” (FL250)

Dieser “FL250 Flakgruppenkommandostand” erhielt aufgrund dessen, dass er die Form eines Turms hat, den Beinamen “Kroontjesbunker”. Im Bunker wurden mittels einer gläsernen Plotterwand die Flugbewegungen von Flugzeugen koordiniert und an die Flugabwehrgeschütze durchgegeben. Ein Stückchen weiter wurden die zu erwartenden Flugrouten und die Anzahl der Flugzeuge angesehen. Diese Daten wurden von Radarposten eingeholt, die entlang der Küste in den Dünen aufgestellt wurden. Indem mit den weiter entfernten Stellungen zusammengearbeitet wurde (u. a. mit der “Zander” in Zandvoort und dem “Tiger” auf Terschelling) entstand eine miteinander verknüpfte Wahrnehmungskette. Auf diese Art und Weise konnte jeder Flugbewegung gefolgt werden. In der Zukunft soll der Bunker so gut wie möglich in den originalen Zustand zurückversetzt werden. Dieser Bunker befindet sich in einem Naturgebiet. Bleiben Sie deshalb bitte auf den ausgewiesenen Wanderwegen. Tipp: Nehmen Sie eine Taschenlampe mit! 

Öffnungszeiten

  • Erläuterung: Geöffnet während Bunkertag und Tag des offenen Denkmals.

Merkmale

Hotspot

Verpasse nichts!

Erhalten Sie die neuesten Nachrichten, die besten Geschichten und die besten Routen von VisitWadden.