Travel Trade

Über die Wattenregion:

Entdecken Sie die malerischen Städtchen, die uralte maritime Kulturlandschaft und die atemberaubende unberührte Natur. Die niederländische Region rund um das UNESCO Weltnaturerbe Wattenmeer hat so viel mehr zu bieten als nur Strand, Deiche und das Meer. Es ist eine Landschaft voller Geschichten, mit unerwartet schönen Stellen und eindrucksvollen Monumenten. Markante romanische Kirchen, jahrhundertealte Wasserläufe mit ebensolchen Wasserbauwerken, kleine Restaurants, in denen Meeresgemüse und Meeresfrüchte serviert werden und einzigartige Land Art, die der Stelle oder Landschaft eine besondere Bedeutung verleiht.

Entdecken Sie mehr über das Wattenmeer

Famtrips & Besuche der Region

Als Touroperator die Region entdecken? Das ist möglich! Vom 22 – 24 September organisieren wir einen Famtrip um das UNESCO Weltnaturerbe Wattenmeer selbst zu erleben. Ein persönlicher Famtrip ist auf Anfrage natürlich auch möglich. Oder schreiben Sie sich für unser Webinar ein und erkunden Sie die Region online.

Famtrip - 22-24 September

Kommen Sie mit und entdecken Sie das UNESCOI Weltnaturerbe Wattenmeer während des dreitägigen Famtrips mit uns. Die Teilnahme ist gratis und die Übernachtung inklusive.  Für diesen Famtrip haben wir nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen.

Persönlicher Famtrip

Aus Basis Ihrer Wünsche erstellen wir gerne eine maßgeschneiderte persönliche Tour durch das Wattenmeer Gebiet. Gerne erhalten wir Ihre Wünsche sowie ein Wunschtermin.

Webinar - 10 September 2019

Melden sich für das Webinar an und entdecken Sie die Möglichkeiten für Touroperator direkt auf Ihrem Computer. Das Webinar wird auf English angeboten.

Weltnaturerbe

2009 wurde das Wattenmeer zum UNESCO Weltnaturerbe erklärt: das einzige Weltnaturerbe in den Niederlanden. Ein wichtiger Faktor bei dieser Auszeichnung war die Dynamik der riesigen Gezeitenzone. Mit jeder Flut und jeder Ebbe verändert sich die Landschaft aus Gräben, Rillen und Sandbänken. Außerdem ist das Wattenmeer ein Magnet für Millionen Vögel und Fische. Entlang der Ränder des Wattenmeers leben seltene Pionier-Arten. Und das Panorama verschlägt einem einfach die Sprache. Dies ist das Paradies für Erholungssuchende und Naturfreunde. 

Mehr über das Weltnaturerbe

Welt-Wasser-Erbe

Im Wattenmeergebiet finden sich auch die ersten Wasserbauwerke, mit denen sich die Niederlande ihren internationalen Ruf aufgebaut haben. Hier finden Sie den Ursprung des Dutch Delta Design. Sowohl entlang der Küste als auch auf den Inseln finden sich zahlreiche Spuren. Von den Warften, über den Abschlussdeich bis hin zum Fischmigrationsfluss, der gerade angelegt wird. Und dann natürlich auch die unzähligen Polder, Schleusen, Pumpwerke und Dämme. Dieses Gebiet erscheint wie ein Symbol für die Beziehung zwischen Mensch und Meer. Aber auch ein Versprechen für die Zukunft, denn insbesondere die Inseln stehen an erster Stelle beim Wandel zu einer nachhaltigen Kreislaufwirtschaft. Reichlich Stoff also für faszinierende Reportagen und Reiseberichte.

Mehr über das Wassererbe

Der Geschmack des Watts

Der Geschmack des Watts lässt sich auf viele Arten erleben. Das Wattenmeergebiet hat sich kulinarisch immens weiterentwickelt. Immer mehr Chefköche arbeiten mit Produkten der Region (erkennbar an dem Prüfzeichen „Waddengoud“) und machen sich die typischen leicht salzigen Aromen zunutze. Abenteuerlicher ist es natürlich, unter Begleitung selbst eine Mahlzeit an Meeresfrüchten und -Gemüse auf dem Watt zu sammeln. An immer mehr Stellen organisieren Kenner sogenannte ‘wad-eet-excursies’ (Watt-essen-Exkursionen). Auch nachhaltige Fischer, von denen viele mit sehr alten oder nachhaltigen Techniken ihren Fisch fangen, nehmen gerne Gäste mit an Bord. Außerdem gibt es Käse, Senf, Marmelade, Bier und viele andere Köstlichkeiten vom Watt. Kommst du auch probieren?

MILITÄRGESCHICHTE - DER ATLANTIKWALL

Durch die Verbindung zum offenen Meer ist das Watt eine der Zugangspforten zu den Niederlanden. Das sieht man unter anderem an den vielen Bauwerken der bewegten Militärgeschichte, die hier im Laufe der Jahrhunderte erbaut wurden, um die Grenzen zu verteidigen. Von den Schanzen in Ost-Groningen, den Kasematten am Abschlussdeich bis hin zum Napoleonischen Fort Kijkduin in Den Helder. Viele dieser Standorte werden heute für Besucher geöffnet, so auch zehn Stellen des Atlantikwalls, der tausende Kilometer langen Verteidigungslinie entlang der europäischen Westküste. Auf den Inseln wurden die Bunker und Stellungen ausgegraben.

Beispielreisen im Wattenmeer

Finden Sie hier die Beispielreisen und entdecken Sie was unser Team für Sie zusammenstellen kann. 

Zugänglichkeit

Das niederländische Gebiet des Wattenmeers erstreckt sich über drei der nördlichen Provinzen (Nord Holland, Friesland und Groningen). Sowohl mit dem Auto als auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ist das Gebiet gut erreichbar. 

Kontakt

Benötigen Sie Hilfe mit den Zusammenstellen einer Reise oder sind Sie auf der Suche nach Hotels? Ober möchten Sie mehr über das Gebiet erfahren? Melden Sie sich bei uns.

Agenda

Wo können Sie uns persönlich treffen?