Wattenmeerküste Nordholland

Die Wattenmeerküste von Nordholland erstreckt sich vom Abschlussdeich bei Den Oever über Stroe, Hippolytushoef und das Amstelmeer bis nach Den Helder. Hier, hinter den Deichen, findet man noch ein ganz authentisches „Stückchen Holland“. Mit einer weiten Polderlandschaft gespickt mit historischen Dörfern, Feldern und Natur im Überfluss. Und natürlich mit vielen Möglichkeiten zum Wandern, für Rad- oder Kanutouren oder einfach nur, um die Ruhe zu genießen. Eine Landschaft, entstanden aus dem Wasser, direkt neben dem UNESCO Weltnaturerbe Wattenmeer; mit täglich reichlich frischem Fisch in den Hafenorten: Den Helder oder Den Oever.

Weltnaturerbe

Welt-Wasser-Erbe

5 SPITZEN-ERLEBNISSE IN Nordholland

Spaziergang durch Mariëndal

Das Mariëndal, ein Naturgebiet bestehend aus Waldflächen, Dünen und Strand, Tümpeln und Sumpfland lässt sich am besten bei einem Spaziergang erkunden.

Das Meer & Das Schor

Die Salzwiesenlandschaft Het Schor zeichnet sich durch eine besondere Flora und Fauna aus. Entdecken Sie dieses Gebiet auf einem Ausflug mit der Wattfischergilde.

Vlieter-Denkmal von Dudok

Ein Besuch des Denkmals „De Vlieter“ auf dem Abschlussdeich ist ein absolutes Muss. Hoch oben auf dem Turm eröffnet sich eine wunderschöne Aussicht.

Rundgang Reichswerft Willemsoord

Mehr über die maritime Geschichte können Besucher bei einem Rundgang über die alte Reichswerft Willemsoord erfahren.

Das Wattenmeer entdecken

Dieses malerische Fischerdorf auf der ehemaligen Insel Wieringen ist ein idealer Ausgangspunkt, um die Umgebung zu entdecken.

ERLEBE DAS WELTNATURERBE AUF DIESEN ROUTEN: