Luchtpost Vijfhuizen

Wachturm VIJFHUIZEN

(Dieser Abschnitt gehört zur Route Noarderleech über den Kampf um die Watten)

Im Gebiet rechts auf dem Koedijk stand während des Krieges eine Baracke mit einem Wachturm der deutschen Luftwache. Dienststelle L00998.

Im Herbst 1940 wurde bei Vijfhuizen ein Wachturm auf dem Seedeich gebaut, um Ausschau nach feindlichen Flugz…

(Dieser Abschnitt gehört zur Route Noarderleech über den Kampf um die Watten)

Im Gebiet rechts auf dem Koedijk stand während des Krieges eine Baracke mit einem Wachturm der deutschen Luftwache. Dienststelle L00998.

Im Herbst 1940 wurde bei Vijfhuizen ein Wachturm auf dem Seedeich gebaut, um Ausschau nach feindlichen Flugzeugen zu halten. Die Wachposten hielten sich in einer Baracke auf dem Land von P. Porte auf. Der Aussichtsturm war ständig besetzt und die Wachposten wurden alle zwei Stunden abgelöst. Es gab eine Telefonverbindung zum Flugstützpunkt Leeuwarden. Bis Ende 1944 waren immer 6 bis 15 Personen in der Baracke anwesend. Die lokale Bevölkerung erhielt Geld für unter anderem warme Speisen, Wasser und Kraftstoff. Ende 1944 verlagerten die Deutschen ihren Wachposten auf den Bauernhof von Roeda bei Noorderleeg. Die Einwohner von Vijfhuizen begannen daraufhin, das Holz vom Turm abzureißen. Unter dem Turm befand sich eine Brüstung aus Holz mit Sandsäcken. Auf Anordnung der Deutschen musste diese von den Anwohnern der Nachbarschaft vor den Augen der Öffentlichkeit repariert werden. Einige Wochen später ließen die Deutschen den Turm abreißen.

Kontakt

Adresse:
Vijfhuisterdijk
9074 TE Hallum
Route planen
Entfernung:

Hotspot