Dokkumer Grootdiep

Kollumeroord-Dokkum | Kloster Claercamppad: Etappe 3

Hier schon mal ein Vorgeschmack

Merkmale

(17,4 km)
  • Download GPX Laden Sie hier eine .gpx-Datei der Route herunter, die Sie auf Ihr GPS-Gerät, Navigationsgerät oder Ihre App laden können.
  • Die dritte Etappe ist eine Wanderung durch die friesische Deltalandschaft, die mit Wiesen, Feldern, Warften, alten Flüssen und Gräben aufwartet. Ziel ist Dokkum, die „Pilgerhauptstadt“ des Nordens, wo im Jahr 754 der später heiliggesprochene Missionar Bonifatius ermordet wurde.

    Auch im Jahr 2022 gab es hier eine Heiligsprechung: die von Pater Titus Brandsma aus Bolsward. Brandsma war es, der den Bau der Bonifatiuskapelle in Dokkum veranlasste. Diese Kapelle ist auch der Endpunkt dieser Etappe.

    Startpunkt dieser Route ist Kollumeroord, das sich am Ufer des Dokkumer Grutdjip befindet. Diese Wasserstraße hatten die Bewohner von Dokkum im 11. Jahrhundert angelegt, um eine bessere Entwässerung zu gewährleisten. Aus Sicherheitsgründen wurde die Grutdjip im Jahr 1729 bei Dokkumer Nieuwe Zijlen von der Lauwerszee abgetrennt. Die Schleuse und den Deich können Sie zwischen den Knotenpunkten 71 und 76 besichtigen.  

    Über e…

    Die dritte Etappe ist eine Wanderung durch die friesische Deltalandschaft, die mit Wiesen, Feldern, Warften, alten Flüssen und Gräben aufwartet. Ziel ist Dokkum, die „Pilgerhauptstadt“ des Nordens, wo im Jahr 754 der später heiliggesprochene Missionar Bonifatius ermordet wurde.

    Auch im Jahr 2022 gab es hier eine Heiligsprechung: die von Pater Titus Brandsma aus Bolsward. Brandsma war es, der den Bau der Bonifatiuskapelle in Dokkum veranlasste. Diese Kapelle ist auch der Endpunkt dieser Etappe.

    Startpunkt dieser Route ist Kollumeroord, das sich am Ufer des Dokkumer Grutdjip befindet. Diese Wasserstraße hatten die Bewohner von Dokkum im 11. Jahrhundert angelegt, um eine bessere Entwässerung zu gewährleisten. Aus Sicherheitsgründen wurde die Grutdjip im Jahr 1729 bei Dokkumer Nieuwe Zijlen von der Lauwerszee abgetrennt. Die Schleuse und den Deich können Sie zwischen den Knotenpunkten 71 und 76 besichtigen.  

    Über einen Schlängelweg erreichen Sie Warftendörfer mit schmalen, mit Kopfstein gepflasterten Straßen wie Tibma, Ee und Oostrum, und Sie werden prachtvolle Kirchen sehen, wie die Kirche in Oostrum, die dem Schutzpatron der Händler und Seeleute geweiht ist. Früher war diese Region Produktionsort und Handelsplatz zahlreicher unterschiedlicher Waren. So diente Flachs zur Leinenproduktion, und aus dem vorhandenen Lehm wurden Ziegel für den Bau von Kirchen gebrannt. Auch heute noch ist hier eine alte Ziegelbrennerei zu sehen.

    In der Ferne winkt das stimmungsvolle Zentrum von Dokkum. Im Museum Dokkum gibt es eine permanente Bonifatius-Ausstellung, die auch die Geschichte des Klosters Claercamp behandelt. Endpunkt ist die imposante Bonifatiuskapelle, die auch als Rastplatz auf dem Weg zum Kloster Claercamp diente. 

    Diese Route ist Teil des Kloster Clearcamppad. 

    Das wirst du sehen

    42
    42 71
    1

    Sluis Dokkumer Nieuwe Zijlen

    Sylsterwei 26
    9132 EL Engwierum
    Dokkumer Nieuwe Zijlen
    Sluis Dokkumer Nieuwe Zijlen
    76 97 88 77
    2

    Vlasmuseum It Braakhok

    Foeke Sjoerdsstrjitte 2
    9131 LB Ee
    Vlasmuseum It Braakhok
    19 33 96
    3

    Nicolaaskerk Oostrum

    Terpleane 11
    9125 EE Oostrum
    Oostrum Sint Nicolaaskerk
    Nicolaaskerk Oostrum
    4

    Steenbakkerij Oostrum

    Tichelwei 22
    9125 EB Oostrum
    Oostrum steenbakkerij
    Steenbakkerij Oostrum
    25 64 14
    5

    Museum Dokkum

    Diepswal 27
    9101 LA Dokkum
    Museum Dokkum
    31
    6

    Bonifatiuskapelle

    Bronlaan 12
    9101 VS Dokkum
    Bonifatiuskapelle
    42
    42
    71
    76
    97
    88
    77
    19
    33
    96
    25
    64
    14
    31

    Verpasse nichts!

    Erhalten Sie die neuesten Nachrichten, die besten Geschichten und die besten Routen von VisitWadden.