Kroon’s Polder: die Natur hat gewonnen

Die vier Kroon’s Polder sind berühmt für ihre Naturschönheit und die vielen Vögel, aber das Gebiet ist auch ein „Welt-Wasser-Erbe“. Die Kroon’s Polder verdanken ihren Namen nämlich dem legendären Naturaufseher P.A. Kroon des staatlichen Wasserwirtschaftsamtes (Rijkswaterstaat), welcher ab 1900 auf Vlieland stationiert war.

Inspiriert durch den Erfolg der Errichtung künstlicher Sanddeiche auf Texel und Ameland entschloss sich das Wasserwirtschaftsamt zu einem Versuch im Bereich der damals noch sehr flachen Meeuwenduinen. An dieser Stelle war die Insel sehr schmal und ein Durchbruch keineswegs unmöglich.

Künstlicher Sanddeich
In Höhe des heutigen Polderwegs ließ Kroon Schotten aus Zweigen und Schilfrohr aufstellen, die sich schon bald zu einem künstlichen Sanddeich entwickelten. Durch die Errichtung mehrerer Sanddeiche nebeneinander entstanden Polder, die schon bald grün wurden.

Das Ergebnis weckte Begeisterung und schmeckte nach mehr, denn auf Vlieland herrschte schon immer ein Mangel an guten Weideflächen und Heuwiesen. So gelang es ihm, auf der Ostseite der damals noch unbewachsenen Vliehors zwischen 1909 und 1925 drei für diese Insel recht große Stücke Land einzupoldern. Hier entstanden nach den Begriffen der Insel gute Weideflächen.

Landebahn
Das junge Gebiet war nun zwar begrünt, aber als Weidefläche viel zu feucht.

Der Landwirt Jan Cupido, der damals in Het Posthuys wohnte, stellte deshalb auf dem Querdeich eine Windmühle auf, um den Polder zu entwässern. Aber trotz allem blieben die Polder feucht und schließlich wurden die Bemühungen um Landbauflächen aufgegeben.

Die niederländische Luftwaffe nutzte den vierten Polder für kurze Zeit als Landebahn. Dort konnten leichte Propellerflugzeuge landen und aufsteigen. Aber auch dabei bereitete der Wasserstand Probleme.   Mit dem Aufkommen des Hubschraubers und des zunehmenden Tourismus wurde beschlossen, das Gebiet als Naturgebiet zu nutzen. Inzwischen ist es ein Vogelparadies mit etwa 200 verschiedenen Arten.

Vögel beobachten
2016 wurde die gesamte Wasserwirtschaft in Kroon’s Polders neu angelegt und im Zweiten Polder entstand eine neue Vogelbeobachtungshütte. Auf dem Deich entlang des Vierten Polders (entlang des Wattenmeeres) wurde eine Treppe mit einer Vogelbeobachtungswand gebaut. Unbedingt einen Besuch wert!

ERLEBEN SIE DIE GESCHICHTE MIT DIESER ROUTE:

Weltnaturerbe

Lesen Sie hier mehr über das Weltnaturerbe

Vlieland

Lesen Sie hier mehr über Vlieland