Dekemastate

Mini-Rad- und Wanderurlaub Friesland - Etappe 3

Hier schon mal ein Vorgeschmack

Merkmale

Umzug/Route

  • Markiert: Ja
  • Routentyp: Freizeitgestaltung
  • Strecke Hindernisse: Frei liegender (Rad-)Weg, An der Straße, Übergang über Landstraße , Ebene
  • Routeneigenschaften: Themen-Routen, Von A nach B
  • Name Administrator: Diese Route wurde durch das Interreg 5a-Programm Wattenagenagenda ermöglicht.

    Das Projekt "Wattenagenagenda" wird im Rahmen des INTERREG-Programms Deutschland-Niederlande durchgeführt und vom Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und dem Niedersächsischen Ministerium für Bundes- und Europaangelegenheiten und Regionalentwicklung sowie den Provinzen Friesland und Groningen kofinanziert und vom Programmmanagement der Eems Dollart Region (EDR) betreut.

Zielgruppe

  • KinderJa
  • GruppenJa
  • FamilienJa
  • JugendlicheJa
  • ErwachseneJa
  • SeniorenJa

Radfahren

  • E-bikeJa
  • MountainbikeJa
  • RennradJa
  • TourenradJa
(60,0 km)
  • Download GPX Laden Sie hier eine .gpx-Datei der Route herunter, die Sie auf Ihr GPS-Gerät, Navigationsgerät oder Ihre App laden können.
  • Der letzte Tag eures Roadtrips steht im Zeichen der „Staten“  - der Friesischen Schlösser. Auf eurem Weg nach Franeker könnt ihr noch drei dieser Staten bewundern. In Franeker besucht ihr das Eise Eisinga Planetarium und spaziert durch die historische Altstadt mit ihren versteckten Gärten. Beschließt den Tag mit einem Besuch in Kornwerderzand am Abschlussdeich. 

    Hinweis: Sie können diese Route auf verschiedene Arten erleben. Zu Fuß, mit dem Fahrrad oder mit dem Auto. Die angegebene Route ist daher ein Vorschlag. Sie können es ganz nach Ihren Wünschen ausfüllen.

    Das wirst du sehen

    Startpunkt: De Wier 5
    9056 PM Koarnjum

    Túnmanswente

    Martenawei 2
    9056 PE Cornjum
    Tunmanswente
    Túnmanswente

    Landgut Martenastate

    De Wier 7
    9056 PM Koarnjum
    Martenastate Koarnjum
    Landgut Martenastate

    Dekema State

    Dekemawei 5
    9057 LC Jelsum
    Dekema State
    Dekema State

    Poptaslot of Heringastate

    Slotleane 1
    9034HM Marsum
    0580dff9ca4158dcab23f4a2da2833d04da12f95.jpg
    Poptaslot of Heringastate

    De Stadsherberg

    Oud Kaatsveld 8
    8801 AB Franeker
    Hotel restaurant De Stadsherberg voorkant
    De Stadsherberg

    Eise Eisinga Planetarium

    Eise Eisingastraat 3
    8801KE Franeker
    681.jpg
    Eise Eisinga Planetarium

    Brasserie De Stadstuin

    Brasserie De Stadstuin
    Eise Eisingastraat 2
    8801 KE Franeker
    Brasserie De Stadstuin
    Brasserie De Stadstuin

    Martinikerk Franeker

    Breedeplaats 2
    8801 LZ Franeker
    Martinikerk
    Martinikerk Franeker

    Museum Martena

    Voorstraat 35
    8801LA Franeker
    41bdcebee03d277ead0c8daac27e8199cb4d5eee.jpg
    Museum Martena

    11Fountains Franeker

    Breedeplaats 1
    8801 LZ Franeker
    De Oortwolk
    11Fountains Franeker

    Strandpaviljoen 't Zilt

    Westerzeedijk 2
    8862 PK Harlingen
    Strandpaviljoen 't Zilt
    Strandpaviljoen 't Zilt

    Strand Harlingen

    8862PK Harlingen
    Harlingen
    Strand Harlingen

    Leuchtturm Harlingen

    Dromen Aan Zee
    Havenweg 1
    8861 XH Harlingen
    Buitenom
    Leuchtturm Harlingen

    Afsluitdijk Wadden Center

    Afsluitdijk 1 C
    8752 TP Kornwerderzand
    AWC
    Afsluitdijk Wadden Center
    Endpunkt: 8752 Kornwerderzand

    Beschreibung

    Startpunkt: De Wier 5
    9056 PM Koarnjum

    Martenastate

    Die mittelalterlichen Bewohner der Warftendörfer erbauten steinerne Türme auf ihren Warften, von denen aus sie ihre Dörfer verteidigen konnten. Viele dieser so genannten ‘Stinsen’ wurden in den darauf folgenden Jahrhunderten zu prunkvollen Landhäusern, den sogenannten ‘Staten’, weiter entwickelt.
    An der Stelle des heutigen Martenastate stand bis 1722 ein großes, weißes Gutshaus. Danach wurde hier dieses kleine Schloss gebaut. Im fünfzehnten bis achtzehnten Jahrhundert wohnten hier adelige Familien. Von einigen Familienmitgliedern finden sich noch Grabsteine auf dem Grabhügel in Nähe der State. Dieser Grabhügel war der erste Familienfriedhof in Friesland. Der umliegende Park ist öffentlich zugänglich und eignet sich wunderbar für einen Herbstspaziergang. 

    Gastronomie-Tipp: 

    • De ‘tunmanswente’ auf dem Gelände De Wier 7 in Koarnjum

    Dekemastate

    Das Dekemastate liegt auf einer kleinen Insel, inmitten von Grachten in Jelsum. Am Ende des fünfzehnten Jahrhunderts wurde das erste Gutshaus ('State‘) an dieser Stelle komplett zerstört. Das heutige Gutshaus entstand im sechzehnten Jahrhundert und sieht seit 1814 so aus wie heute. Der Garten mit Obstbäumen, beschaulichen Wegen und kleinen Wassergräben ist frei zugänglich für Besucher. Während der Öffnungszeiten laden die Zimmer des Gutshauses zu einer wahren Zeitreise ein.

    Gastronomie-Tipp:

    • Auf dem Gelände des Dekemastate Dekemawei 5 in Jelsum

    Poptaslot

    Das Poptaslot, auch Heringastate genannt, in Marsum stammt aus dem sechzehnten Jahrhundert. Vier Generationen lang war dieses Gutshaus im Besitz der Familie Heringa. Viele Jahre später wurde es an Dokter Popta verkauft, der seinem Haus den Namen „Poptaslot“ gab. Er hatte viel Geld und keine Nachkommen. So bestimmte er, dass nach seinem Tod ein Zufluchtsort für Frauen neben dem Schloss gebaut werden sollte. Sowohl dieses Frauenhaus, als auch die Gärten des Gutshauses sind frei zugänglich. 

    Franeker

    Franeker ist eine hübsche, alte Stadt mit vielen monumentalen Gebäuden. Ein Gebäude, das ihr euch auf jeden Fall ansehen solltet, ist das Planetarium von Eise Eisinga. Eisinga baute unter der Zimmerdecke seines Hauses ein Planetarium, in dem sich die Planeten in entsprechender Geschwindigkeit um die Sonne drehen. Dabei ging er so präzise ans Werk, dass die Umlaufzeit der Planeten noch heute -  zweihundert Jahre später - genau stimmt. Im Museum erfahrt ihr alles über das Leben von Eise Eisinga und natürlich könnt ihr sein fabelhaftes Meisterwerk bewundern. 

    Auch die folgenden Sehenswürdigkeiten sind einen Besuch wert:

    • Die Martinikirche aus dem Jahr 1425 und der umliegende Garten
    • Das Klaarkampster Waisenhaus
    • Das Rathaus aus dem Jahr 1591
    • Die Teehäuschen aus dem achtzehnten Jahrhundert an der Noordergracht
    • Das Korendragershuisje aus 1634, in dem früher Zoll und Steuern berechnet wurden
    • Die versteckten Gärten von Franeker, wie der hinter der Brasserie De Stadstuin und hinter dem Martenahuis
    • Museum Martena

    Gastronomie-Tipp:

    • Brasserie De Stadstuin Eise Eisingastraat 2
    • Restaurant De Stadsherberg Oud Kaatsveld 8

    Bonus: Kornwerderzand

    Wer noch Zeit übrig hat oder über den Abschlussdeich nach Hause fährt, der kann noch in Kornwerderzand vorbei schauen. Im Afsluitdijk Wadden Center erfahrt ihr alles, was es über die Konstruktion des Abschlussdeiches, über den Fischmigrationsfluss und das Wattenmeer zu wissen gibt. 

    Bei Kornwerderzand befinden sich Kasematten, die eine wichtige Rolle im Zweiten Weltkrieg spielten. Hier hielten im Jahr 1940 225 niederländische Soldaten etwa 17.000 Deutsche zurück. Im Kasemattenmuseum könnt ihr einige dieser Bunker besichtigen und alles über die Rolle von Kornwerderzand zu Kriegszeiten erfahren. 

    Gastronomie-Tipp:

    • Restaurant Skom (im Wadden Center) Afsluitdijk 1c
    Endpunkt: 8752 Kornwerderzand