Mai-Tage 1940

Hier schon mal ein Vorgeschmack

Merkmale

(51,7 km)
  • Download GPX Laden Sie hier eine .gpx-Datei der Route herunter, die Sie auf Ihr GPS-Gerät, Navigationsgerät oder Ihre App laden können.
  • Am 12. Mai 1940 marschierten Deutsche Truppen von Groningen und Frederiksoord-Noordwolde in die Provinz Friesland ein. Die Schützengräben, bestehend aus einfachen Feldbefestigungen aus Holz und Erde, wurden überrannt und am Abend war das gesamte Friesische Festland in Deutscher Hand.

    Am nächsten Tag starteten die Deutschen hektische Angriffe auf die Position Kornwerderzand, die die friesische „Rampe“ des Afsluitdijk schützen sollte und aus einem Verteidigungssystem aus Straßensperren und modernen Kasematten bestand.

    Die Niederländischen Soldaten in der Position schlugen einen deutschen Angriff zurück, der viele Verwundete hinterließ. Aus diesem Grund nannte ein verängstigter Wehrpflichtiger den Afsluitdijk den "Todesdamm“, aber Kornwerderzand hielt durch und hielt durch.

    Am 14. Mai 1945 wurde Rotterdam sc…

    Am 12. Mai 1940 marschierten Deutsche Truppen von Groningen und Frederiksoord-Noordwolde in die Provinz Friesland ein. Die Schützengräben, bestehend aus einfachen Feldbefestigungen aus Holz und Erde, wurden überrannt und am Abend war das gesamte Friesische Festland in Deutscher Hand.

    Am nächsten Tag starteten die Deutschen hektische Angriffe auf die Position Kornwerderzand, die die friesische „Rampe“ des Afsluitdijk schützen sollte und aus einem Verteidigungssystem aus Straßensperren und modernen Kasematten bestand.

    Die Niederländischen Soldaten in der Position schlugen einen deutschen Angriff zurück, der viele Verwundete hinterließ. Aus diesem Grund nannte ein verängstigter Wehrpflichtiger den Afsluitdijk den "Todesdamm“, aber Kornwerderzand hielt durch und hielt durch.

    Am 14. Mai 1945 wurde Rotterdam schwer bombadiert und der Feind drohte, dass mehrere große Städte im Westen und in der Mitte des Landes das gleiche Schicksal erleiden würden. Die niederländischen Streitkräfte- zumindest der Teil, der anderswo nicht entkommen konnte -legten ihre Waffen nieder und die deutsche Besetzung war eine Tatsache.

    Diese Radroute führt Sie sowohl an den Schützengräben als auch an Kornwerderzand vorbei und versetzt Sie zurück in die Mai-Tage des Jahres 1940.

    Viel Spaß beim Radfahren!

    Das wirst du sehen

    1

    Kazemattenmuseum

    Kazemattenmuseum Kornwerderzand
    Afsluitdijk 1 C
    8752 TP Kornwerderzand
    Kazemattenmuseum
    45 74 52 70
    2

    Verzetsmonument Makkum

    Vallaat 8
    8754 EW Makkum
    Verzetsmonument Makkum
    49 87
    3

    Denkmal Lockheed Hudson

    Dorpsstraat 51 27
    8759 LC Exmorra
    Denkmal Lockheed Hudson
    24
    4

    Wonsstelling

    Wons
    Wonsstelling
    5

    Monument Canadian regiment Queen's Own Rifles of Canada

    Wildinghelaan 1
    8747 NL Wons
    Monument Canadian regiment Queen's Own Rifles of Canada
    55 95
    6

    Schwerer Beschuss auf Pingjum

    Grote Buren 27
    Pingjum
    Schwerer Beschuss auf Pingjum
    53 85
    7

    Denkmal 'Tote Seefahrer'

    Waddenpromenade
    Harlingen
    Denkmal 'Tote Seefahrer'
    8

    Reste des Atlantikwalls in Harlingen

    Tuinpad
    Harlingen
    Reste des Atlantikwalls in Harlingen
    9

    Britischer Soldatenfriedhof Harlingen

    Begraafplaatslaan 1
    Harlingen
    Britischer Soldatenfriedhof Harlingen
    10

    Oorlogsplaquette Zurich

    Schoolstraat 1 3
    8751 TG Zurich
    Oorlogsplaquette Zurich
    59 31
    11

    Kazemattenmuseum

    Kazemattenmuseum Kornwerderzand
    Afsluitdijk 1 C
    8752 TP Kornwerderzand
    Kazemattenmuseum
    45
    74
    52
    70
    49
    87
    24
    55
    95
    53
    85
    59
    31

    Verpasse nichts!

    Erhalten Sie die neuesten Nachrichten, die besten Geschichten und die besten Routen von VisitWadden.