Bier von der Quelle

754: Bonifatius bei Dokkum ermordet. Was die Geschichtsbücher nicht verraten - diese Geschichte war die Grundlage einer besonderen Brau-Tradition. Einst gab es in Dokkum neunzehn Brauereien und bis heute wird hier Bier gebraut. 

Die Biertradition Dokkums ist mit der Bonifatiusquelle verbunden. In der Abteikirche oben auf der Warft offenbarte sich das Wunder einer kräftigen Süßwasserquelle inmitten eines Salzwiesengebietes. In der Zeit vor den Deichen ein wichtiges Gut. Mönche begannen, das Süßwasser zum Brauen zu nutzen. Später erlebte die Bierproduktion bei den städtischen Unternehmern einen großen Aufschwung. Noch heute wird in Dokkum Bier gebraut. Besucht die kleine Stadtbrauerei Bonifatius, wo ihr allerlei Bonifatiusbiere probieren könnt. Die vielen besonderen Biersorten sind mit wunderschönen Etiketten versehen.

Wie das Klosterobstbier, das aus den Früchten der schwarzen Maulbeere hergestellt wird. An der Kirche „Grote of Sint Martinuskerk“ im Zentrum von Dokkum befindet sich der älteste Maulbeerbaum Europas.  Das Weißbier der Stadtbrauerei wird mit Algen aus dem Weltnaturerbe Wattenmeer hergestellt. Auch in der Brauerei Dockum, knapp außerhalb des Stadtzentrums suchen die Brauer nach der idealen Kombination aus schöner Tradition und frischen Ideen. So wird beispielsweise noch immer Bier aus Gagel gebraut, einem Vorläufer des Hopfens, der früher von Mönchen verwendet wurde. 

Geschmack des Wattenmeeres

Probieren Sie den reichen Geschmack des Wattenmeeres!

© Jonathan Andrew

Rezepte

Entdecken Sie die leckersten Rezepte und machen Sie die besten Gerichte!