Der wilde Süden

Hier erlebst du die Dynamik des Wattenmeergebiets. In der unberührten, rauen Natur an der südlichen Spitze von Texel entstehen ständig neue Landschaften. Auf der Hors, einer „wandernden“ Sandplatte, die mit Texel verwachsen ist, und mit Aussicht auf „de Razende Bol“, formen Wind und See unablässig neue Dünen.

Etwas nördlicher liegen die Marschwiesen der Bucht Mokbaai. Wer noch ein Stückchen weiter geht, der gelangt zu De Geul. Dieser Aussichtspunkt verdient wirklich eine Pause. Hier befindet sich nämlich die größte Löfflerkolonie von Texel. 

Eine Fortsetzung der Wanderung in nördlicher Richtung über einen der zahlreichen Wanderwege dieser Region ist unbedingt die Mühe wert. Zwischen Paal 9 und 12 befindet sich die Heidelandschaft Bollekamer, in der Exmoorponys und Schottische Hochlandrinder die Landschaftspflege übernehmen.

ERLEBEN SIE DIE GESCHICHTE MIT DIESER ROUTE:

Weltnaturerbe

Lesen Sie hier mehr über das Weltnaturerbe

Texel

Lesen Sie hier mehr über Texel