Die Wattenmeerküste Nordhollands

Wenn man abends oder nachts die alte Insel Wieringen erkundet oder durch die Dünen bei Den Helder schlendert, bekommt man eine gute Vorstellung davon, wie dunkel es hier beispielsweise zu Zeiten Napoleons gewesen sein muss. So dunkel ist es heute nicht mehr. Aber es ist noch immer dunkel genug, um die Sterne zu beobachten und die besondere Ausstrahlung der Nacht zu genießen. Zum Beispiel in der neuen Sternenscheune im Wieringer Inselmuseum Jan Lont.

Unterwegs bei Tag und Nacht

Die ehemalige Insel Wieringen liegt im nördlichen Teil von Nordholland. In der ersten „Sternenscheune“ des Wattenmeeres lässt sich die Dunkelheit noch besser genießen. Nehmt auf einer der Bänke Platz und bestaunt den wunderschönen Sternenhimmel. Das kleine Dorf Stroe wurde vor allem genutzt, um der Dunkelheit zu entkommen. Stroe liegt an einem Pilgerweg. Bevor es dunkel wurde, suchten viele Pilger hier Unterschlupf für die Nacht.

Weiterlesen

Das müsst ihr erlebt haben! - Die besten Erlebnisse in Nordholland

Wollt ihr mehr erfahren? - Entdeckt die Dunkelheit auch in den anderen Küstenprovinzen